Dienstag, 25. Juni 2013

Weltweite AVG Umfrage zeigt: Mehr als die Hälfte der deutschen Frauen geben Laufpass per Smartphone

  • 40 Prozent der deutschen Frauen suchen über Social Media Informationen über ihr Date
  • Knapp ein Drittel der deutschen Frauen haben ein Date bereits aufgrund von Informationen auf Social Media Kanälen abgesagt
  • Gut ein Drittel der deutschen Frauen lesen SMS & E-Mail auf dem Handy des Partners
  • Knapp ein Drittel der deutschen Frauen beenden Beziehungen per SMS
In einer zunehmend digitalen Welt hat sich auch die Art verändert, wie Frauen ihre persönlichen Beziehungen gestalten. Die Frauenwelt von heute ist stark vernetzt – und scheinbar emotional distanziert. So das Resultat der Studie zum Dating-Verhalten von Frauen, für die AVG, einer der weltweit führenden Anbieter von Internet Security-Lösungen mit etwa 150 Millionen aktiven Nutzern, 4.000 Frauen in Großbritannien, USA, Kanada, Frankreich, Deutschland und Brasilien befragte.

Informationen sammeln, kontrollieren und Schluss machen: 

Social Media beeinflusst, wie Frauen ihre Beziehungen führen
Geht es um die Partnerwahl, hat laut AVG Studie die Online-Recherche die zwischenmenschliche Chemie ersetzt: Knapp 40 Prozent der in Deutschland befragten Frauen nutzen heute Social Media-Kanäle, um ihre Verabredungen vorab zu überprüfen. Im weltweiten Vergleich ist dies der zweithöchste Wert – nur US-Amerikanerinnen recherchieren ihre Dates mit 46 Prozent noch häufiger. Dabei unterzieht die Frauenwelt insbesondere die Fotos auf Facebook, den persönlichen Bereich sowie die Pinnwände der Profile und gemeinsame Freunde einem prüfenden Blick.
Auch der Respekt vor der Privatsphäre des Partners scheint zu sinken: 34 Prozent der deutschen Frauen lesen SMS- oder E-Mail-Nachrichten auf dem mobilen Gerät ihrer Partner. Damit liegen sie nur knapp unter dem weltweiten Durchschnitt (37 Prozent). Spitzenreiter sind die Brasilianerinnen: Mehr als 50 Prozent der Frauen lesen private Nachrichten auf den Geräten ihrer Partner, während dies in Frankreich nur 18 Prozent der Frauen tun.

Auch bei Trennungen greifen Frauen weltweit zunehmend auf mobile Geräte und Soziale Netzwerke zurück: Mehr als 50 Prozent aller in Deutschland befragten Frauen gaben an, dass sie eine Beziehung entweder bereits via Telefon beendet hätten oder dies künftig in Erwägung ziehen. Knapp ein Drittel hat beziehungsweise würde die Beziehung auch per SMS beenden, 14 Prozent via Facebook. Damit liegt Deutschland wiederum nur knapp unter dem weltweiten Durchschnitt. Erneut liegen die Brasilianerinnen vorne: Dementsprechend würden nicht nur 58 Prozent ihre Beziehung per Telefon und 18 Prozent per Facebook beenden, vielmehr haben bereits 61 Prozent ein Date aufgrund dessen abgesagt, was sie in sozialen Netzwerken über ihre Verabredung heraus gefunden haben. Zum Vergleich: In Deutschland haben nur knapp ein Drittel (29 Prozent) der befragten Frauen ein Date aus dem gleichen Grund abgesagt, im weltweiten Vergleich sind es 34 Prozent. Nur die Französinnen setzen häufiger auf das persönliche Kennenlernen und verlassen sich bei ihren Beziehungen weniger auf mobile Geräte und Soziale Netzwerke. Weniger als ein Viertel der französischen Frauen gab an, ein Date vor einem Treffen online zu überprüfen.
 
 Bedeutung des persönlichen Kontakts nimmt ab
„Jeder weiß, dass Facebook und Co. das persönliche Kennenlernen nicht ersetzen kann. Doch in unserem heutigen geschäftigen Leben ist es wenig überraschend, dass mobile Geräte und soziale Netzwerke vermehrt den direkten, persönlichen Kontakt verdrängen“, weiß Judith Bitterli, Senior Vice President of Marketing bei AVG Technologies. „Was überrascht, ist das Ausmaß, in dem sich Frauen – egal ob alt oder jung – auf Smartphones und Social Media anstatt ihr Herz verlassen. Die aktuelle AVG-Studie legt nahe, dass wir mehr und mehr eine unpersönliche, digitale Kontaktaufnahme vorziehen. Dabei nutzen wir unsere mobilen Geräte sowohl als Filter für potenzielle Partner, als auch für das Beenden der Beziehungen.“


AVG im Social Web:
Jetzt auch bei Twitter – Folgen Sie uns für Deutsche AVG-Nachrichten in Echtzeit: @avg_qa