Dienstag, 10. Dezember 2013

PM: Neue AVG Wi-Fi Do Not Track-Funktion schützt vor WLAN-Überwachung

PRESSEINFORMATION

Privatsphäre auch während der Weihnachtseinkäufe
Neue AVG Wi-Fi Do Not Track-Funktion schützt vor WLAN-Überwachung
  • Bestandteil von AVG PrivacyFix für Android
  • Bietet Smartphone-Nutzern erweiterte Privatsphäre-Optionen
  • Beugt WLAN-Überwachung vor
Amsterdam und San Francisco, 10. Dezember 2013 - AVG (NYSE: AVG), einer der weltweit führenden Anbieter von Security-Lösungen für Mobile, Datenschutz und Optimierung mit etwa 172 Millionen aktiven Nutzern, bringt mit Wi-Fi Do Not Track (DNT) ein neues Feature auf den Markt. Verbraucher stellen mit dieser Zusatzfunktion sicher, dass WLAN-Netzwerke in Ladengeschäften und anderen öffentlichen Umgebungen ihren Standort nicht mehr nachverfolgen können. Wi-Fi DNT ist ab sofort neuer Bestandteil der bewährten Applikation AVG PivacyFix für Android-Geräte. Über die Anwendung können Verbraucher ihre Smartphone-Einstellungen ihren Wünschen anpassen. Damit gibt sie Ladenbesuchern nicht nur während der Weihnachtseinkäufe ihre Privatsphäre zurück.

                

Mit dem neuen Feature Wi-Fi DNT von AVG PrivacyFix können Smartphone-Nutzer ihr WLAN automatisch unterwegs ausschalten. Das Gerät verbindet sich erst wieder in der Nähe von vertrauenswürdigen WLAN-Standorten, beispielsweise zu Hause, im Büro oder im Stammcafé. So wird verhindert, dass das Smartphone die MAC-Adresse übermittelt. Diese ist für jedes Gerät individuell. Der Einzelhandel und Marketingfachleute nutzen ihn, um die Bewegungen der Kunden anhand ihrer physischen Standorte nachzuvollziehen. Sie können auf diese Weise die Anzahl ihrer Besucher zählen, ihre Ladenkonzepte verbessern oder die Effektivität ihrer mobilen Werbung  messen.

"Die WLAN-Technologie, die unsere Standortdaten in Einkaufsgeschäften erfasst, versorgt den Einzelhandel mit tiefen Einsichten. Das Problem ist, dass sich die meisten Kunden dieser Aktivitäten nur begrenzt bewusst sind. So haben sie oft keine Möglichkeit, sich dagegen zu wehren. Außerdem bemerken viele erst gar nicht, dass sie überhaupt in diesem Maße beobachtet werden", weiß Gary Kovacs, Chief Executive Officer bei AVG Technologies. "Dabei steht Vertrauen meiner Meinung nach im Mittelpunkt eines jeden erfolgreichen Geschäftsabschlusses. Nimmt man das weg, entwertet man das Potenzial von Technologie. AVG war das erste Sicherheitsunternehmen, das aktiv Do Not Track in seinen Desktop-Produkten angeboten hat. Und da Kunden immer mehr internetfähige Geräte nutzen, stellen wir unsere Führungsposition unter Beweis, indem wir den Menschen die Wahl lassen, was sie Preis geben wollen."

"Die Praxis, Kunden über Wi-Fi nachzuverfolgen, erhält immer größere wirtschaftliche Bedeutung. Es gibt eine Reihe von Herstellern, die solche Services dem Einzelhandel konkret anbieten. Diesen Services fehlt jedoch oft eine Funktion, mit der Verbraucher die Nachverfolgung unterbinden können. Auch scheitern sie daran, einen grundlegenden Verschlüsselungsschutz für die Geräteerkennung bereitzustellen. AVG PrivacyFix bietet Verbrauchern eine Wahl und somit die Kontrolle über ihre Privatsphäre - beides muss die Industrie erst noch bereitstellen", erklärt Jim Brock, VP Privacy Products bei AVG Technologies. "Bis allgemein akzeptierte und schützende Industriestandards zum Einsatz kommen, die das Verfolgen von Smartphones in der realen Welt regeln, müssen sich Verbraucher um sich selber kümmern. Wir unterstützen sie dabei."

AVG PrivacyFix inklusive Wi-Fi DNT wurde als weiteres Element zu der AVG PrivacyFix-Anwendung entwickelt. Sie ermöglicht Verbrauchern, ihre Privatsphäre-Einstellungen von beliebten Webseiten wie Facebook und Google+ zu verwalten und ist als Download für Android-Smartphones erhältlich.

Über AVG PrivacyFix
AVG PrivacyFix ist eine kostenlose Anwendung für PC, Handy und Tablet. Nutzer können damit ihre Privatsphäre-Einstellungen auf beliebten Seiten wie Facebook, Google, LinkedIn und anderen Webseiten von einem leicht zu bedienenden Kontrollschirm überwachen, verwalten und personalisieren. Die wichtigsten Funktionen:
  • Persönliches Privacy Dashboard für Mobiltelefon, Tablet und Computer
  • Stets aktuelle Privatsphäre-Einstellungen: PrivacyFix informiert über geänderte Einstellungen oder eine notwendige Überprüfung der Einstellungen.
  • Warnfunktion für Facebook-Apps, die keinen Privatsphäreschutz besitzen.
  • Anzeige, wenn Facebook-Profile von Familie und Freunden öffentlich gezeigt werden würden.
  • Informationen, wer Daten sammelt und wie wertvoll die Daten für Facebook und Google sein könnten.
Weitere Informationen



AVG im Social Web:
Folgen Sie uns auf Twitter für Deutsche AVG-Nachrichten in Echtzeit: @avg_qa

Alle Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.


Über AVG
AVG schützt mit leistungsfähiger, benutzerfreundlicher Software vor wachsenden Online-Bedrohungen wie Viren, Spam, Spyware und gehackten Webseiten. Die Kunden profitieren als Teil einer globalen Gemeinschaft von inhärenten Netzwerkeffekten, gegenseitigem Schutz und Unterstützung. AVG ist einer der weltweit führenden Anbieter von Internet Security-Lösungen mit einer aktiven Nutzerzahl von 172 Millionen zum 30. September 2013. Das Unternehmen bietet u.a. Internetsicherheit, Leistungsoptimierung für den PC, Online-Backup, mobile Sicherheit und Identitätsschutz für Consumer und mittelständische Unternehmen. AVG ist an der New York Stock Exchange (NYSE:AVG) notiert.

Ansprechpartner Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz:
Susanne Baur & Martina Krelaus
Akima Media für AVG
E-Mail: avg@akima.de
Tel: +49 (0) 89 179 59 180

USA:
Katie Han
Waggener Edstrom for AVG
E-Mail: khan@waggeneredstrom.com
Tel.: +1 (212) 551 4807

Großbritannien:
Amy Bunn
Waggener Edstrom for AVG
E-Mail: abunn@waggeneredstrom.com
Tel.: + 44 (0) 20 7632 3857