Mittwoch, 1. Oktober 2014

PM: AVG Managed Workplace jetzt in Deutschland verfügbar

Pressemeldung

AVG auf Wachstumskurs: AVG Managed Workplace jetzt in Deutschland verfügbar
  • Remote Monitoring Plattform feiert europaweites Debüt auf der it-sa in Nürnberg, 7.-9 Oktober
  • Präsentation am Stand von Distributor Jakobsoftware, Halle 12, Nr. 209
Nürnberg, 1. Oktober 2014 - AVG, (NYSE: AVG), der Online Security Anbieter für rund 182 Millionen aktive Nutzer, bietet seine preisgekrönte Remote Monitoring & Management Plattform (RMM) "AVG Managed Workplace" nun auch in Deutschland an. Diese ist ab sofort für IT-Fachhändler und Managed-Service-Anbieter verfügbar.

Mit der Verfügbarkeit von AVG Managed Workplace in Deutschland setzt sich das schnelle Wachstum der Plattform fort und schließt sich an vorangegangene Markteinführungen in den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland an. Der Startschuss fällt auf der it-sa in Nürnberg (7.-9. Oktober) am Stand von Jakobsoftware, dem Distributionspartner von AVG (Halle 12, Stand 209).

"Wir sehen bei unseren Partnern eine wachsende Nachfrage nach einem einfachen Weg, über den sie Managed Security Services für die Daten, Geräte und Mitarbeiter ihrer Kunden erbringen und verwalten können", sagt Mike Foreman, General Manager AVG SMB. "AVG Managed Workplace unterstützt unsere Channel-Partner auf jeder Entwicklungsstufe - vom Start-up IT-Anbieter bis hin zum etablierten Managed Service Provider - beim Erbringen einer Vielzahl an herstellerübergreifenden Services über eine einzige, integrierte Management-Konsole. Die Ausweitung auf den deutschen Markt ist ein wichtiger Schritt für unser weltweites Wachstum."

Für IT-Anbieter und Managed Service Provider, die skalierbare IT-Management-Fähigkeiten benötigen, erhöht AVG Managed Workplace die Produktivität und reduziert die Kosten der Administration der Kundennetze. Die Lösung vereinfacht viele Arbeitsschritte und verbessert die Integration der verschiedenen Management-Tools unterschiedlicher Anbieter. Dadurch sinken die Kosten und die Profitabilität steigt.

"Wenn Fachhändler einen Managed Service in ihr Portfolio mit aufnehmen wollen, brauchen Sie eine solide Plattform, über die sie die Services erbringen können", sagt Jürgen Jakob, Geschäftsführer von Jakobsoftware. "Wir haben uns dafür entschieden, unseren Händlern AVG Managed Workplace anzubieten, weil wir das offene System schätzen, das von zahlreichen bekannten Namen der Branche unterstützt wird. AVG wiederum bietet ein starkes Programm, das Partner gleich welcher Größe kostenlos berät. Dadurch können kleinere Partner ihr Geschäft erweitern und es nahtlos von Reparaturleistungen auf wiederkehrende Gewinne umstellen. Große Unternehmen erhalten einen Pfad für mehr Wachstum, Effizienz und maximale Profitabilität."

###

Alle Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

Über Jakobsoftware
Das Unternehmen Jakobsoftware wurde 1996 von Jürgen Jakob in Göttingen gegründet. Der Value Added Distributor (VAD) ist auf den Vertrieb von hochwertigen IT-Sicherheitslösungen für kleine und mittelständische Unternehmen spezialisiert. Neben einer nachhaltigen, vertriebsbezogenen Betreuung bietet Jakobsoftware deutschsprachigen technischen Telefon und Email-Support für die im Sortiment geführten Produkte.

Mehr Informationen: www.jakobsoftware.de sowie auf Facebook, G+ und Twitter.

Über AVG
AVG ist ein Online Security Anbieter, der Software und Services für die Sicherheit von Geräten, Daten und Menschen herstellt. Zum 30. Juni 2014 hat AVG mehr als 182 Millionen aktive Nutzer als Kunden. Die AVG-Produkte und Services bieten Internetsicherheit, Leistungsoptimierung für den PC, persönliche Privatsphäre und Identitätsschutz. Die AVG-Kunden profitieren als Teil einer globalen Gemeinschaft von inhärenten Netzwerkeffekten, gegenseitigem Schutz und Unterstützung. AVG ist an der New York Stock Exchange (NYSE:AVG) notiert.

Ansprechpartner für die Presse:
Paul Shlackman  
AVG             
Tel: +44 7792 121510
E-Mail:
paul.shlackman@avg.com

Martina Krelaus             
Akima   
Tel: +49 89 17959 18-0  
E-Mail:
martina.krelaus@akima.de