Dienstag, 4. November 2014

PM: AVG erweitert seinen Managed Workplace um technische Funktionen

PRESSEINFORMATION

Eng verzahnte Anwendungen reduzieren Kosten und Komplexität
AVG erweitert seinen Managed Workplace um technische Funktionen
  • Technische Verbesserungen vereinfachen IT-Resellern den Einstieg ins Service-Geschäft
  • AVG Managed Workplace 9 kommt im November auf den Markt
  • Exklusiv für den Fachhandel bei Jakobsoftware erhältlich
Amsterdam und San Francisco, 31. Oktober 2014 - AVG (NYSE: AVG), der Online Security Anbieter für rund 182 Millionen aktive Nutzer, stellt die neuen Kerneigenschaften von AVG Managed Workplace 9 vor: ein höherer Automatisierungsgrad, verbesserte Reporting-Funktionen und ein schnelleres Patchmanagement. Die Remote Management Plattform (RMM) mit einem offenen Öko-System richtet sich an IT-Fachhändler und Managed Service Provider (MSP), die darüber komplette IT-Infrastrukturen remote verwalten können. Mit den technischen Verbesserungen lässt sich ein noch stärker verzahntes Service-Spektrum über eine einzelne Management-Konsole anbieten.


AVG Managed Workplace 9 weist ein schnelleres Patch-Management auf  das minimiert Schwachstellen auf einzelnen Geräten (Quelle: Jakobsoftware).

Die zentralen Verbesserungen und die Vorteile für MSPs und IT-Fachhändler sind:
  • Höherer Automatisierungsgrad: Erweiterte, skalierbare und wiederholbare Automatisierungsvorlagen optimieren die Leistungserbringung der MSPs und reduzieren damit die Kosten, die anfallen, um für konforme, sichere Geräte zu sorgen.
  • Erweiterte Reporting- und Alerting-Funktionen: Verbesserte automatische Benachrichtigungen in Echtzeit erhöhen die Qualität und Breite der verfügbaren Daten. Das führt zu schnellen, zielgerichteten Reaktionen. Drohende Probleme werden gelöst, bevor sie eskalieren, wodurch Zeit- und Kosteneinsparungen entstehen.
  • Schnelleres Patch-Management: Höhere Effizienz im Patch-Management schließt die Lücke zwischen der Verfügbarkeit eines Patches und dessen Anwendung. Das minimiert Schwachstellen auf einzelnen Geräten und verringert die Kosten.
"Aktuelle Vorfälle wie Shellshock und Gameover Zeus haben Unternehmen gezeigt, dass es am besten ist, die IT in die Hände von Experten zu übertragen", sagt Mike Foreman, General Manager, SMB bei AVG Technologies. "Wir haben das konstruktive Feedback unserer Partner aufgenommen und bei den technischen Erweiterungen unserer RMM-Plattform berücksichtigt. Unsere Partner profitieren so von einem höheren Sicherheitsniveau und einer stärkeren Kontrolle, was ihre Kunden nachts besser schlafen lassen wird."

Das AVG Sicherheitsangebot für Unternehmen unterstützt weltweit mehr als 10.000 Partner. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung ist AVG ideal positioniert, um kleineren IT-Unternehmen und MSPs beim Einstieg in das Managed Service-Geschäft mittels günstigen,  Cloud-basierten Tools zu unterstützen.

AVG Managed Workplace ist ab November 2014 verfügbar. MSPs und IT-Fachhändler in Deutschland erhalten die Remote Management Plattform exklusiv  beim Distributor Jakobsoftware.


Über AVG
AVG ist ein Online Security Anbieter, der Software und Services für die Sicherheit von Geräten, Daten und Menschen herstellt. Zum 30. Juni 2014 hat AVG mehr als 182 Millionen aktive Nutzer als Kunden. Die AVG-Produkte und Services bieten Internetsicherheit, Leistungsoptimierung für den PC, persönliche Privatsphäre und Identitätsschutz. Die AVG-Kunden profitieren als Teil einer globalen Gemeinschaft von inhärenten Netzwerkeffekten, gegenseitigem Schutz und Unterstützung. AVG ist an der New York Stock Exchange (NYSE:AVG) notiert.

Alle Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

Ansprechpartner für die Presse:
Paul Shlackman  
AVG             
Tel: +44 7792 121510
E-Mail:
paul.shlackman@avg.com

Martina Krelaus             
Akima   
Tel: +49 89 17959 18-0  
E-Mail:
martina.krelaus@akima.de