Donnerstag, 3. September 2015

Zwei Drittel der Kinder in Deutschland wollen einen Job in der Technologie-Branche

PRESSEINFORMATION

AVG-Studie zur Mobilnutzung in der Familie:

Zwei Drittel der Kinder in Deutschland wollen einen Job in der Technologie-Branche
  • 59 Prozent der Kinder in Deutschland denken das Tech-Jobs interessant sind, 45 Prozent erwarten guten Verdienst.
  • Fast die Hälfte (48%) der Eltern in Deutschland wünschen sich, dass ihre Kinder eine Technologie-Karriere anstreben.
  • Jedes vierte Kind (21%) in Deutschland glaubt dass Jobs in der Technologie-Branche mobiles Arbeiten und freie Zeiteinteilung mit sich bringen.
Amsterdam, 03. September 2015 - Die IT- und Technologie-Branche bietet dem Nachwuchs ein attraktives Job-Umfeld. Davon sind Kinder und ihre Eltern gleichermaßen überzeugt. Dies zeigt eine aktuelle Studie von AVG (NYSE: AVG), dem Online Security Anbieter für rund 200 Millionen aktive Nutzer. Demnach wünschen sich 48 Prozent (weltweit 45%) der befragten Eltern für ihre Kinder einen Technologie-Beruf. Unter befragten Vätern in Deutschland (57%) ist der Wunsch noch stärker als unter den Müttern (32%). Dabei arbeiten hierzulande nur 24 Prozent der Väter und fünf Prozent der Mütter selbst in der Technologie.



Zwei Drittel der Eltern sehen in Technologie einen Wachstumsmarkt

Weltweit sind knapp drei Viertel (72%) der Eltern davon überzeugt, dass Technologie ein Wachstumsmarkt ist. In Deutschland empfinden dies mit 64 Prozent rund zwei Drittel auch so. 43 Prozent (weltweit 50%) der deutschen Eltern geben an, dass ihre Kinder gerne Technologie nutzen. Für den Wunsch eines Technologie-Jobs spielt auch das Gehalt eine wichtige Rolle. Dies geben ein Drittel (34%) der Eltern an, weltweit sogar 40 Prozent. Von der Work-Life Balance, die Technologie-Jobs bieten, erwarten sich die Eltern in Deutschland hingegen wenig. Nur neun Prozent geben dies als Grund für den Wunsch-Beruf ihres Nachwuchses an. Deutschland ist damit Schlusslicht und liegt weit unter dem weltweiten Durchschnitt von 20 Prozent.



Jedes fünfte Kind ist überzeugt: Technologie-Jobs sind flexibel
Auch die befragten Kinder könnten sich vorstellen, später mit Technologie zu arbeiten: Rund zwei Drittel (weltweit 61%, Deutschland 59%) der Kinder sehen hier eine Perspektive, mit 72 Prozent (Deutschland 66%) deutlich mehr Jungen als Mädchen (weltweit 48%, Deutschland 50%). Insgesamt erwarten knapp zwei Drittel der deutschen Kinder (59%, weltweit 55%) eine interessante Arbeit und glauben, dass die Gehälter attraktiv sind (weltweit 46%, Deutschland 45%). Knapp ein Viertel der Kinder (weltweit 23%, Deutschland 21%) erwartet einen flexiblen Job und gibt an, dass sie in der Technologie arbeiten können wann und wo sie wollen.

Auch die Kinder, die sich nicht in der Technologie-Branche sehen, äußern eine klare Meinung: Rund zwei Fünftel (weltweit 42%, Deutschland 38%) nutzen zwar gerne Technologie, interessieren sich aber nicht dafür diese zu entwickeln. Außerdem stellen sich knapp ein Fünftel (weltweit 22%, Deutschland 23%) der Kinder die Arbeit langweilig vor. Besonders die Kinder in Deutschland (weltweit 13%, Deutschland 20%) schreiben die Jobs ausschließlich Technologie-Freaks zu.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.


Über die Studie
Für die Studie im Auftrag von AVG Technologies hat das Marktforschungsunternehmen Research Now Eltern zur eigenen Mobilnutzung befragt. Gleichzeitig wurden ihre Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren gefragt wie sie diese wahrnehmen. An der Online-Befragung im Juni 2015 nahmen insgesamt 6.117 Personen aus Deutschland, Australien, Brasilien, Kanada, Tschechien, Frankreich, Neuseeland, UK und den USA teil.

Über AVG
AVG ist ein Online Security Anbieter, der Software und Services für die Sicherheit von Geräten, Daten und Menschen herstellt. Zum 4. März 2015 hat AVG mehr als 200 Millionen aktive Nutzer als Kunden. Die AVG-Produkte und Services für Endkunden bieten Internetsicherheit, Leistungsoptimierung, persönliche Privatsphäre und Identitätsschutz für den PC und mobile Endgeräte. Das AVG Business Portfolio für Sicherheit und einfachere Prozesse im Unternehmen ist über Managed Service Provider, Value Added Reseller und Händler erhältlich und enthält Lösungen zur IT-Administration, Überwachung und Reporting, integrierte Sicherheit und Mobile Device Management.

Alle Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

Ansprechpartner Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz:
Annika Hürter & Anton Bühl
Akima Media für AVG
E-Mail:avg@akima.de
Tel: +49 (0) 89 179 59 180

Bleiben Sie in Kontakt mit AVG: